Bei der Deutschen Bahn AG wurde ein vorbildliches Datenschutzmanagementsystem ins Leben gerufen, bestehend aus Transparenz, Nachhaltigkeit und Vertrauen. Der Konzern und seine Mitbestimmungsakteure haben auf Verfehlungen umfassend reagiert und neue Verfahrensweisen entwickelt. Zu dieser Einschätzung kommt Eberhard Kiesche, Autor der Fallstudie, die online abrufbar ist.
Das Ziel der Publikation ist, Veränderungen im Konzern durch diese Regelungen ausführlich zu dokumentieren und einzuordnen. Interviews mit den Mitbestimmungsakteuren wurden zwischen Sommer 2013 und Frühjahr 2014 geführt. Weil einzelne Regelungen ausführlich kommentiert sind, kann diese Fallstudie anderen Akteuren als Handlungshilfe dienen für die Gestaltung eigener Datenschutzkonzepte und Betriebsvereinbarungen. 
Download auf der Seite der Hans-Böckler-Stiftung unter: http://www.boeckler.de/5243.htm?produkt=HBS-006385&chunk=1&jahr=